Seminare

Das Seminar gibt einen praxisbezogenen Überblick über die Diagnostik und Therapie von auditiven Verarbeitungsstörungen und Störungen der phonologischen Bewusstheit und die Zusammenhänge zur Schriftsprachentwicklung und - zur Abgrenzung - zu möglichen  Entstehung von Lese- und Schreibschwächen. Neben den theoretischen Grundlagen im Bereich AVS (bislang bekannt als AVWS, s. neueste Publikation N. Lauer)  wird vor allem für den Praxisalltag relevantes Diagnostik-, Praxis-, Konzept- und Materialwissen im Bereich AVS vermittelt . Es wird keine spezielle Therapiemethode unterrichtet, sondern ein differenzierter Überblick über gängiges und sinnvolles Diagnostik-, Konzept- und Materialangebot im Bereich AVS vermittelt.

Überblick:

  • Vorstellung und angeleitete Durchführung sinnvoller, z.T. standardisierter und normierter Verfahren in den Bereichen AVS  (darunter PET, HVS, BISC, H-LAD, BAKO, BLDT);  Möglichkeiten zur Einschätzung von Individualschreibungen;  richtet sich auch nach den Wünschen und Vorerfahrungen der TeilnehmerInnen
  • Auswertung und Interpretation von Testergebnissen und Individualschreibungen zur Differenzierung von "auditiven" Fehlern, die aufgrund einer gestörten phonologischen Bewusstheit entstehen können
  • Konsequenzen für die Therapie der AVS, Therapieaufbau
  • Fallbeispiele (gerne auch mitgebrachte Falldarstellungen von Patienten der TeilnehmerInnen!)
  • Vorstellung von Förderansätzen und sinnvollen Materialen zur Behandlung der AVS

Unterrichtsgestaltung: Vortrag mit PowerPoint-Präsentation, Folien und Video; Gruppenarbeit in Klein- und Großgruppen, ggf. Paar- und Einzelarbeit, Arbeit an (ggf. mitgebrachten) Fallbeispielen sowie Erfahrungsaustausch und Diskussion im Plenum. Die Teilnehmer erhalten ein umfangreiches Script.

Zielgruppe:
LogopädInnen, SprachheilpädagogInnnen, SprachtherapeutInnen, LinguistInnen, ErgotherapeutInnen, Psychologen, Lerntherapeuten, PädagogInnen, SonderpädagogInnen, HeilpädagogInnen, LehrerInnen, Atem- Sprech- & Stimmlehrer
Methoden:

Vortrag, Videobeispiele, Gruppenarbeit

Kurszeiten:

Freitag, 11.12.2020, 13:00-18:00 Uhr 
Samstag, 12.12.2020, 09:00-16:30 Uhr

Mitzubringendes:

auf Wunsch eigene Fallbeispiele

Kontakt

Institut für integrative Fortbildung
Gasselstiege 21 (im VitalCenter)
48159 Münster

Tel.: 0251 - 68 67 377
Fax: 0251 - 68 67 37 - 1
info@integrative-fortbildung.de

Sprechzeiten:
montags bis freitags
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Newsletter

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein, wir halten Sie vierteljährlich zu aktuellen Seminaren und Preisvergünstigungen auf dem Laufenden!

Kooperationen

logo-mariengrund.png