Seminare

Nichtaphasische zentrale Sprachstörungen (Kognitive Dysphasien) sind im klinischen Alltag sehr häufig, da sie sämtliche Sprachverarbeitungsstörungen umfassen, die z.B. nach Schädel-Hirn-Traumata, Hypoxien, bei Demenzen, Psychosen, Epilepsien oder nach rechtshemisphärischen Läsionen vorkommen. Ihre Abgrenzung gegenüber Aphasien ist wichtig, da sie eine andere therapeutische Herangehensweise erfordern. Die Fortbildung soll einen umfassenden Überblick geben zur Einteilung Kognitiver Dysphasien, zur Differenzialdiagnostik und Abgrenzung gegenüber Aphasien und zum effektiven therapeutischen Management. 

Lernziele:

  • Einteilung Kognitiver Dysphasien
  • Unterscheidung der Störungsbilder „Aphasie“ und „Kognitive Dysphasie“
  • Durchführung eines Screenings zur Erfassung sprachverarbeitungsrelevanter kognitiver Leistungen bei Patienten mit Kognitiver Dysphasie und Aphasie
  • Planung einer effektiven Therapie von Patienten mit Kognitiver Dysphasie
Zielgruppe:
LogopädInnen, SprachheilpädagogInnnen, SprachtherapeutInnen, LinguistInnen, Psychologen
Methoden:
  • Power-Point-Präsentation
  • Fallbesprechung (Gruppenarbeit)
  • Videobeispiele
Kurszeiten:

Freitag, 13.11.2020, 13:00 - 20:00 Uhr
Samstag, 14.11.2020, 09:00 - 17:00 Uhr

 

Kontakt

Institut für integrative Fortbildung
Gasselstiege 21 (im VitalCenter)
48159 Münster

Tel.: 0251 - 68 67 377
Fax: 0251 - 68 67 37 - 1
info@integrative-fortbildung.de

Sprechzeiten:
montags bis freitags
08.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Newsletter

Tragen Sie sich hier für unseren Newsletter ein, wir halten Sie vierteljährlich zu aktuellen Seminaren und Preisvergünstigungen auf dem Laufenden!

Kooperationen

logo-mariengrund.png